• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18

Der Fluss

Sie ist die Königin unter Europas Flüssen und legendenumwoben. Mehr...

Über uns

Die Internationale Touristische Werbegemeinschaft DIE DONAU ist die Marketingorganisation für das gesamte touristische Angebot der Donau. Mehr...

Neuigkeiten

Die Donau: Dokumentation in 4 Teilen, Folge 1–4

erstellt am 17. Juli 2013

Die Donau: Dokumentation in 4 Teilen, Folge 1–4   

Die Donau ist heute wieder zu einem Symbol für das geeinte Europa geworden.
Die vierteilige Dokumentationsreihe folgt dem Lauf des Flusses über fast 3.000 Kilometer, von seiner Quelle im Schwarzwald bis zur Mündung ins Schwarze Meer in Rumänien. Auf dieser Strecke ist die bewegte Geschichte der Donauländer allgegenwärtig. Doch wie leben die Menschen in den zehn Anrainerstaaten heute?

  • Von der Quelle bis Passau

Folge 1 (45 Min.): Die erste Folge führt vom Schwarzwald nach Passau.

Donaueschingen – Sigmaringen – Ulm – Ingolstadt – Regensburg – Straubing – Passau

In der ersten Folge geht es um die geheimnisvolle Donauquelle auf den Höhen des Schwarzwalds. Aus dem unscheinbaren Bächlein wird nach und nach ein mächtiger Strom, der durch Oberschwaben und Niederbayern fließt. (Text: arte)
Deutsche Erstausstrahlung: Sa 05.08.2006 arte

  • Von Passau bis Wien

Folge 2 (45 Min.): Passau – Engelhartszell – Linz – Melk – Krems – Wien

Der zweite Teil folgt dem Lauf der Donau durch Oberösterreich, die grünste und waldreichste österreichische Donaulandschaft. Anschließend geht es durch die Wachau, das Land der 100 Burgen und Klöster, bis in die Donaumetropole Wien. (Text: arte)
Deutsche Erstausstrahlung: Sa 12.08.2006 arte

  • Von Bratislava bis zum Eisernen Tor

Folge 3 (45 Min.): Bratislava – Eztergom – Budapest – Kalocza – Vukovar – Novi Sad – Belgrad – Kladovo

Die dritte Folge führt von der Slowakei über Ungarn und Kroatien bis nach Serbien, mit längerem Halt in Budapest. Verschiedene Völker mit unterschiedlichem geschichtlichem und religiösem Erbe verschmelzen entlang der Donau zu einem harmonischen Ganzen. (Text: arte)
Deutsche Erstausstrahlung: Sa 19.08.2006 arte

  • Vom Eisernen Tor bis zum Schwarzen Meer

Folge 4 (45 Min.) : Orsova – Vidin – Ruse – Bukarest – Cernavoda – Braila – Galati – Tulcea – Sulina

Der vierte und letzte Teil der Reise beginnt bei den „Eisernen Toren“, den riesigen Dämmen an der rumänischen Grenze, und endet in der noch weitgehend unberührten Naturlandschaft im Donaudelta. (Text: arte)
Deutsche Erstausstrahlung: Sa 26.08.2006 arte

Link: arte

TUI Melodia ausgezeichnet

erstellt am 17. Juli 2013

TUI Melodia ausgezeichnet

Foto: TUI
 
Bei der größten Kundenbefragung in der deutschsprachigen Touristikbranche entscheiden jährlich eine halbe Million TUI Gäste, welche Hotels zu den Besten in der internationalen Ferienhotellerie zählen.

Die TUI Melodia ist das beste schwimmende Hotel im gesamten Angebot der TUI. Das Reiseerlebnis auf dem Flussschiff war den Urlaubern sogar einen TUI Holly wert.
 
Das 4,5-Sterne-Schiff zeichnet sich durch eine sehr hohe Gästezufriedenheit aus und erreicht Best-Noten für die Ausstattung ihrer Außenkabinen, der Restaurants und öffentlichen Bereiche wie Salon, Café, Vinothek und Wellnessbereich.
 
Auf der TUI Melodia können Urlauber die schönsten Städte entlang der Donau entdecken. Eine beliebte Flusskreuzfahrt ist die Reise „GenießerKurs“. Sie startet in Passau und führt unter anderem nach Wien, Budapest und Bratislava.

Mit GTA-Sky-Ways auf Donau und Rhein unterwegs

erstellt am 15. Juli 2013

Mit GTA-Sky-Ways auf Donau und Rhein unterwegs

Von April bis Oktober 2014 bietet GTA-Sky-Ways unter anderem Flusskreuzfahrten mit dem 4-Sterne-Schiff MS Nestroy nach Holland und Flandern zur Tulpenblüte, von Wien ans Schwarze Meer sowie von Amsterdam bis Basel an.
Im holländischen Keukenhof kommen Urlauber in Frühlingsstimmung. Zwischen dem 8. und 26. April 2014 steuert die MS Nestroy den Ort im Rahmen von drei 7-Nächte Flusskreuzfahrten an. Ebenfalls auf der Route liegen unter anderem Amsterdam, Volendam, das historische Delft sowie Brügge und Gent. Die Reisen sind inklusive Vollpension ab 999 EUR buchbar.
Von Wien ans Schwarze Meer geht es sieben Mal zwischen Mai und August 2014. Ausgehend von Wien-Nußdorf führt die Schiffsreise über Budapest und Belgrad zu einem der imposantesten Taldurchbrüche Europas, der zwischen dem Serbischen Erzgebirge und dem Banater Gebirge liegt: das Eiserne Tor. Über die bedeutende ukrainische Hafenstadt Izmail geht die Fahrt weiter zum nördlichsten Mündungsarm der Donau ins Schwarze Meer, den Chilia-Arm. Im rumänischen Tulcea endet die neuntägige Reise mit dem Rückflug von Constanta nach Wien, die ab 1.199 EUR buchbar ist.

Faires Verhalten im Nationalpark: Wo darf ich baden und bootfahren?

erstellt am 15. Juli 2013

Faires Verhalten im Nationalpark: Wo darf ich baden und bootfahren?

Hitzegeplagte suchen dieser Tage beim Baden und Bootfahren Abkühlung und Erholung in Österreichs Gewässern – so auch im Nationalpark Donau-Auen.
Ein spezielles Faltblatt enthält alle nötigen Informationen und Naturschutz-Regelungen, es kann kostenfrei angefordert werden!
Zwischen Wien und Bratislava befindet sich mit dem Nationalpark Donau-Auen Österreichs letzte große, weitgehend intakte Flussauenlandschaft. Sie wird geprägt von der Donau, welche hier die einzige längere freie Fließstrecke neben der Wachau aufweist, sowie von ihren Seitengewässern – den durchströmten Nebenarmen und stillen, idyllischen Altwässern.
Diese Landschaft erschließt sich ihren Gästen naturgemäß am eindrucksvollsten vom Wasser aus! Und insbesondere während der heißen Sommertage erhoffen sich zahlreiche BesucherInnen Erfrischung am und im kühlen Nass.
Deshalb sind einige Gewässer im Nationalpark für Bootfahrer freigegeben, auch die Donau selbst kann als internationale Wasserstraße befahren und erpaddelt werden.
Für die Badegäste stehen mehrere Naturbadeplätze in der Au ebenso wie zum Betreten freigegebene Uferabschnitte an der Donau zur Verfügung.
Andere Bereiche im Schutzgebiet sind ausschließlich für die sensible Fauna und Flora reserviert – nur durch diese Zonierung kann der Nationalpark Donau-Auen sowohl seinem Naturschutz-Auftrag als auch den Gästen, die Erholung und Naturerlebnis suchen, gerecht werden.
Ein spezielles Faltblatt stellt die Zonen am Donau-Ufer, alle zum Bootfahren freigegebenen Bereiche sowie die Badeplätze im Nationalpark Donau-Auen mit Infos und Detailkarten übersichtlich dar. Weiters enthält es Tipps und Sicherheitshinweise.

Das Faltblatt „Baden, Bootfahren und Zelten im Nationalpark Donau-Auen“ ist in Deutsch, Englisch und Slowakisch erhältlich und kann kostenfrei angefordert werden.

Kontakt: schlossORTH Nationalpark-Zentrum, Tel. +43 (0) 2212/3555, schlossorth@donauauen.at

In diesem Sinne: Unbeschwerte, faire Sommertage im Nationalpark Donau-Auen!

Neue Flussschiffe, reizvolle Kombinationsreisen und ein attraktives Frühbucher-Modell

erstellt am 15. Juli 2013

Neue Flussschiffe, reizvolle Kombinationsreisen und ein attraktives Frühbucher-Modell –

das alles enthalten die heute erscheinenden neuen TransOcean-Kataloge für die Saison 2014/2015.

Die ASTOR-Reisen beginnen im Mai und enden im Oktober, wenn das Schiff in den zweiten Australienwinter startet. Auf dem Fluss geht die Saison wie gewohnt von April 2014 bis Januar 2015. Die Flottenstärke bleibt mit vier Schiffen gleich; zwei Flusskreuzer werden getauscht.
 
Die vollständigen Informationen entnehmen Sie bitte der unten stehenden Pressemeldung,
die Sie auch unter folgendem Link als PDF herunterladen können:
www.royal-media.com/transocean/130628_PM_Katalog_Fachpublikum.pdf
 
Die beiden unten dargestellten Katalogtitel können Sie sich über die folgenden Links herunterladen:
www.royal-media.com/transocean/katalog2014/Titel_Fluss_Katalog_2014.jpg
www.royal-media.com/transocean/katalog2014/Titel_ASTOR_Katalog_2014.jpg
 
Die Kataloge zum Download stehen ab sofort unter www.transocean.de/de/kataloge bereit!
 
Für Fragen stehe ich Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.
 
Herzliche Grüße
Antje Schwuchow  - Leitung PR
 
Transocean Kreuzfahrten GmbH & Co. KG
Einsteinstraße 3
81675 München
 
Telefon: +49 (0)89 457 470-212
Telefax: +49 (0)89 457 470-10
E-Mail: schwuchow@transocean.de
mailto: antje.schwuchow@premicon.de
Web:   www.transocean.de

Bunte Farbenpracht am Wegesrand: Im Nationalpark Donau-Auen entfalten die Frühblüher nun ihre ganze Palette!

erstellt am 30. April 2013

Bunte Farbenpracht am Wegesrand: Im Nationalpark Donau-Auen entfalten die Frühblüher nun ihre ganze Palette!

Die frühblühenden Pflanzen am Waldboden treiben stets zeitig im Jahr aus und nutzen so nahezu exklusiv das Sonnenlicht, bevor die Bäume ihr Blätterdach schließen.
Der wohl bekannteste Frühblüher, das Schneeglöckchen, ist bereits verblüht, doch nicht minder prächtige Vertreter rücken nach!

                             
Bei einem Spaziergang entlang des Wegenetzes im Nationalpark Donau-Auen können aufmerksame BesucherInnen dieser Tage viele bunte botanische Schätze entdecken.
Näher vorstellen möchten wir vier Vertreter der Frühblüher:
Das leuchtend goldgelb blühende Scharbockskraut erreicht Wuchshöhen von 10 bis max. 30 cm. Die Laubblätter sind herz- bis nierenförmig und oft fettig-glänzend. Bereits Ende Mai zieht sich diese Pflanze nach erfolgter Blüte wieder in den Boden zurück.
Der Hohle Lerchensporn blüht weiß oder rosa, die schönen Blüten stehen waagrecht in einer Traube. Der Stängel trägt zwei Laubblätter, bis zu 30 cm wird er hoch. Die Pflanze ist recht selten zu finden, an ihren Standorten kommt sie allerdings in Rudeln vor.
Das Lungenkraut kennt man auch unter dem Namen „Hänsel und Gretel“. Denn die Blütenfarbe wechselt von rosa nach der Bestäubung auf himmelblau, oft sind beide Farben an einer Pflanze zugleich zu sehen. Das Lungenkraut erreicht 30 cm und ist dicht behaart.
Bald wird auch der Bärlauch blühen – der aromatische Duft der jungen Blätter ist derzeit im Auwald allgegenwärtig. Bis 50 cm Höhe zeigt die Pflanze. Duftig weiß präsentieren sich demnächst die kugelig angeordneten Blüten, teilweise steht der Bärlauch bodendeckend.
Doch damit nicht genug: Auch Windröschen, Veilchen sowie Blau- und Gelbstern und noch viele weitere Vertreter können im Nationalpark Donau-Auen am Wegesrand zurzeit leicht erspäht werden. Viel Freude beim Entdecken der Farbenpracht des Frühlings!
 
Nationalpark Donau-Auen GmbH
Mag. Erika Dorn, Pressebetreuung
Tel.: 02212/ 3450-16, mobil: 0676/842235-26
e.dorn@donauauen.at
www.donauauen.at, www.facebook.com/donauauen
 
Fotos: Scharbockskraut, Hohler Lerchensporn und Lungenkraut/Baumgartner, Bärlauch/Kern.

Donauwellen – Walzer & Waller

erstellt am 26. April 2013

Donauwellen – Walzer & Waller: Operetten – Schifffahrt am 30. April 2013 

Operetten So könnte man die ungewöhnliche, und auf einem Donauschiff sicher einmalige, Veranstaltung betiteln. Im Jahr 2013 findet nun das 5jährige Jubiläum der Operetten-Schifffahrt, natürlich mit einem neuen Programm, an Bord der MS „Renate“ statt.
Kunstgenuss auf höchstem Niveau wird  den maximal 120 Gästen dieser exklusiven Veranstaltung geboten.  Für den Ohrenschmaus zeichneten verantwortlich:

  • Richard Wiedl (Tenor) und

  • Barbara Sauter (Mezzosopran).

Die beiden famosen Künstler präsentierten die Perlen der Operettenmelodien – und das live an Bord. Mitten im Publikum fühlen sie sich am wohlsten. Musikalisch präsentiert werden Klassiker wie Ausschnitte aus Zarewitsch – Nacht in Venedig, Ralph Benatzky-Melodien – im weißen Rössl am Wolfgangssee  und  Gräfin Mariza – Czardasfürstin. Während das Schiff sanft auf den Donauwellen dahin gleitet, lauschen die Gäste den Walzermelodien und genießen in den Pausen das von Küchenchef Thomas Feldmeier passend zu den Operettenmelodien zusammengestellte 4-Gang-Menü.  Schon das Lesen der Speisekarte ist ein Erlebnis. Ein rundherum kurzweiliger Nachmittag mit Künstlern zum Anfassen und einer hervorragenden Verpflegung.
 
Richard Wiedl führt charmant und witzig durch das Programm. Zusammen mit Barbara Sauter verwöhnt er das Publikum auch mit einer perfekten Moderation, speziell auf den Operettenabend zugeschnitten
Das Operettenschiff legt am 30. April  um 12.00 h an der Schiffsanlegestelle Kelheim/Donau ab und kehrt gegen 15:30 h wieder zurück.
Weitere Termine: 15.09. ab 18:00 Uhr und 10.11. ab 12:00 Uhr. 
 
Der Kartenverkauf läuft bereits.  Karten und Geschenkgutscheine zum Preis von 51,00 Euro für das gesamte  Arrangement (Schifffahrt, Menü und Getränke) gibt es bei der Schweiger Personenschiffahrt in Kelheim Tel. 09441-176980 oder per e-Mail unter info@renate.de
  
Personenschiffahrt Schweiger, Rennweg 32, 93309 Kelheim/Donau

weitere News

 

Aktuelles zur Donau

Flottenzugang bei Phoenix Reisen

erstellt am 21.03.2014

Wachau zur Winterzeit

erstellt am 01.11.2013

Schifffahrten 2013 im Frühling

erstellt am 24.04.2013

weitere Artikel